Finalsieg über Titelverteidiger Bayer Leverkusen

sieger hjorring2016Im siebten Anlauf hat’s endlich geklappt: Der dänische Vizemeister Fortuna Hjørring hat zum ersten Mal in Jöllenbeck gewonnen. Viel spannender hätte es allerdings nicht laufen können. Denn nachdem das Finale gegen Titelverteidiger Bayer 04 Leverkusen nach regulärer Spielzeit 1:1 endete, musste die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen. Und da machte eine Spielerin den Unterschied. Die US-Amerikanerin Aubrey Bledsoe hielt gleich zwei der drei Leverkusener Strafstöße und führte ihr Team dadurch zum Sieg bei »Weltklasse 2016«, dem 36. Internationalen Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck um den Pokal der Sparkasse Bielefeld.

Weiterlesen: »Weltklasse 2016«: Fortuna Hjørring holt erstmals den Titel

ready2016
Mit Selbstbewusstsein zum Erfolg
Vorbei ist die Zeit, in der sie einfach nur mitspielen, das bestmögliche herausholen und eine gute Figur abgeben wollten. Beim Bundesligisten SGS Essen herrscht ein neues Selbstbewusstsein. So lautet das Ziel für dessen dritte Teilnahme bei »Weltklasse 2016«, dem 36. Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck um den Pokal der Sparkasse Bielefeld, eindeutig:

Weiterlesen: »Weltklasse 2016«: SGS Essen hat den Titel im Visier

Topfavorit Potsdam scheitert an Sparta

Bielefeld. Eine Woche vor ihrem Auftritt bei »Weltklasse 2016«, dem 36. Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck um den Pokal der Sparkas-se Bielefeld, haben zwei Teilnehmer schon einmal unter Wettkampfbedingun-gen geprobt. Beim Internationalen Hallenturnier von Turbine Potsdam verpass-te der Gastgeber, Titelverteidiger und klare Topfavorit allerdings den Sieg, musste sich schon im Halbfinale einem weiteren »Weltklasse«-Team, Sparta Prag, geschlagen geben. Die Pragerinnen unterlagen dann im Finale ihrerseits dem österreichischen Meister FSK St. Pölten knapp mit 2:3.
Sparta 10JAN2016_600Bereits in der Vorrunde waren Prag und St. Pölten zweimal aufeinander ge-stoßen - dort hatte Sparta zunächst mit 2:1 gewonnen, das Rückspiel mit 0:1 verloren. Am Ende gab das leicht bessere Torverhältnis den Ausschlag für den Gruppensieg zugunsten des Meisters aus Österreich. Beide hatten 15 Punkte auf dem Konto.

Weiterlesen: »Weltklasse 2016«: Turbine-Hallencup endet mit Überraschungen

»Früher haben viele gespielt, die heute keine Chance mehr hätten.«


hartmannBielefeld. In etwas mehr als einer Woche steht der erste Höhepunkt des inter-nationalen Fußball-Jahres an: »Weltklasse 2016«, das 36. Internationale Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck um den Pokal der Sparkasse Bielefeld. Zeit, in denen sich alle Fans und Neugierigen schon ausführlich über das Turnier und die teilnehmenden Mannschaften informieren und einstimmen können.
Dank des offiziellen Turnier-Magazins, das ab Donnerstag wieder an zahlreichen Stellen in und um Jöllenbeck ausliegt, das aber auch jeder – egal woher – ganz einfach downloaden oder online lesen kann – auf www.frauenturnier.com. Darin auch ein ausführliches Interview mit Charline Hartmann, der aktuell führenden Torjägerin in der Frauen-Bundesliga und zudem besten Spielerin und Torschützenkönigin bei »Weltklasse 2015«.

Weiterlesen: Exklusiv-Interview mit Charline Hartmann im Turnier-Magazin

Aktuelle Berichte aus der Fußballabteilung wurden auch in der Januar-Ausgabe von Blickpunkt Jöllenbeck veröffentlicht:

pdfDFB-Mobil zu Gast beim TuS Jöllenbeck e.V. (Seite 12) / Fortuna Köln gewinnt Jöllenbecker D-Junioren Turnier (Seite 15) / "Weltklasse 2016": Das Internationale Frauen-Hallenfußball-Turnier ist das Sport-Highlight zum Jahresbeginn (Seite 16, 17, 24)

"Texte und Fotos aus Blickpunkt Jöllenbeck sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der jeweiligen Redaktion." Link zu blickpunkt-joellenbeck.de

Trotz 3:6 Niederlage gegen VfL Theesen können Jürmker stolz auf die eigene Leistung sein / Dank an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Mit-Ausrichters 

Siegerehrung Stadtmeisterschaften 2015Nach einer starken Zwischenrunde bis ins Finale gegen den VfL Theesen vorzudringen war für viele Jöllenbecker Fans sicher der größter Wunsch an diesem Abend. Vorher mussten sich unsere Kicker im Viertelfinale aber zunächst mit dem von vielen Experten als Geheimfavorit gehandelten SC Hicret Bielefeld messen. Die Jöllenbecker kamen sehr gut ins Spiel, die ersten vier Schüsse aufs Tor fanden allesamt ihr Ziel, während auf der Gegenseite der SC Hicret im bestens aufgelegten Jöllenbecker Torwart Sebastian Blümel ein ums andere Mal seinen Meister fand. Am Ende gewann der TuS verdient mit 6:2.

Weiterlesen: TuS Jöllenbeck erreicht das Finale

Das Viertelfinale gegen den SC Hicret Bielefeld beginnt am Mi, den 30.12.2015 um 17:00 in der Seidenstickerhalle

thumb Cover 2015 1In der Zwischenrunde trafen die Jürmker auf FC Hilal Spor Bielefeld, VfL Theesen, VfR Wellensiek und TuS Brake. Der TuS startete mit einem 3:2 Sieg über VfR Wellensiek in die Zwischenrunde. Im zweiten Spiel wurde dann die Tür zur Seidenstickerhalle mit einem 11:1 über den TuS Brake, der sein erstes Spiel gegen FC Hilal Spor nach 3:0 Führung überraschend mit 3:4 noch aus der Hand gab, weit aufgestoßen. Da der VfL Theesen bis dahin seiner Favoritenrollen gerecht wurde und seine Spiele klar gewann, hatten die Jöllenbecker es selbst in der Hand, mit einem Sieg über FC Hilal Spor den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen.

 

Weiterlesen: TuS Jöllenbeck erreicht die Endrunde der 19. Bielefelder Hallen-Fußball-Stadtmeisterschaft