Fußball-Bezirksliga: Trainer Tobias Demmer sieht sein Team auch ohne wichtige Akteure wie Kolja Pernau und Sven Krüger gut aufgestellt und nimmt die Herausforderung der stressigen 18er-Staffel an. Neuzugang Sören Siek wird eine Doppelfunktion als Spieler und Co-Trainer übernehmen

Bielefeld. Der TuS Jöllenbeck ist für die kommende Bezirksligaspielzeit gerüstet. "Insgesamt sind wir, glaube ich, gut aufgestellt, wenngleich Abgänge wie der von Sven Krüger oder der von Kolja Pernau natürlich etwas schmerzen", sagte Coach Tobias Demmer beim Trainingsauftakt. [weiterlesen]

Copyright 07.07.2016 Neue Westfälische