Nachrichen von der Homepage des TuS 97

Zum Weiterlesen auf die Überschriften klicken.

TuS 97 Bielefeld Jöllenbeck - Handball ganz oben in Bielefeld
  1. Logo tus97Nach den Sommerferien starten 25 Mannschaften des Tus97 in den ordentlichen Spielbetrieb. Hinzu kommen noch weitere vier Gruppen bei den ganz kleinen Handballern. Der Tus 97 ist damit der größte Handballverein in der Region. Ohne ehrenamtliches Engagement wäre dies Aufgabe nicht zu stemmen.
    Als Zeichen der Anerkennung und Würdigung der Arbeit von vielen freiwillig Engagierten richtet der Tus97 seit einigen Jahren eine "Helfer-Party" aus.

  2. Logo tus97Die Zeitnehmer-Ausweise, die in diesem Jahr ablaufen, müssen verlängert werden. Bitte gebt die ablaufenden Ausweise bis spätestens zum 11. August 2017 bei Ralf Klusmann ab. Die Ausweiese werden in diesem Jahr ohne Lehrgang verlängert.

    Wer noch eine Schulung für den elektronischen Spielbericht (ESB) braucht, meldet sich bitte auch bei Ralf. Er gibt den Bedarf dann an den Handballkreis weiter, der das Angebot an der Nachfrage orientiert gestalten wird. Bitte beachtet, das der ESB jetzt zusätzlich in der Kreisliga B (Männer), sowie im Bereich der wB und der C-Jugend eingeführt wird.

  3. Emilia Upmeier und Lotta HeidemannVon den 17 Anwärter/innen des gerade vom Handballkreis durchgeführten Schiedsrichterlehrgangs haben am Dienstag 15 im ersten Anlauf ihre Prüfung bestanden. Mit sehr guten Prüfungsquoten von über 90% sind auch zwei Mädels des Tus97 darunter: Emilia Upmeier und Lotta Heidemann. Beide fassen daneben noch selbst in der weiblichen A-Jugend des Tus97 an den Ball.

  4. Anders als bei den älteren Mannschaften vom TuS bestanden die ersten Wochen für die nach Ostern neu zusammengesetzte männliche D-Jugend nicht aus nervenaufreibenden und tagesfüllenden Aufstiegsturnieren, stattdessen trat das Team wie jedes Jahr in der Pokalrunde des Handballkreises Bielefeld/Herford an. Mit einem prall gefüllten Kader von 18 Spielern bestritten die Jungs ihre Pokalturniere, trotz der großen Spielerzahl hatten jedoch alle Jungs die Gelegenheit, einige Spielanteile zu sammeln.

  5. Die weibliche B-Jugend feiert den Aufstieg.Die erste Humba auf dem Spielfeld war noch ein wenig verhalten, die zweite im Kabinengang hallte dann schon durch die ganze Jöllenbecker Sporthalle. Die weibliche B-Jugend hatte am Sonntag allen Grund zum Jubeln. So früh wie noch nie in den vergangenen Jahren hat sich die Mannschaft für die Oberliga-Vorrunde qualifiziert. In den beiden Relegationsturnieren gab es in sieben Spielen lediglich eine Niederlage. Die Kreisqualifikation dazuaddiert, liest sich die Bilanz sehr gut: 7 Siege, 1 Unenschieden, 2 Niederlagen.

  6. Die Aufsteiger: Lars-Ole, Toni, Ria, Emma, Mera, Hannah, Ali, Tina, Cara, Meli, Lilly, Pauli, Kira und AliciaWas alle Beteiligten (Trainer, Mannschaft, Eltern) insgeheim erhofft hatten, haben die Mädels der weiblichen C-Jugend wirklich cool und ohne Aufregung erfüllt! Wiederum vier Spiele (wie in der Kreisquali) und wiederum hatten unsere Gegner eigentlich nie die Chance auf auch nur einen Punkt. Platz 1 mit 8:0 Punkten und 50:22 Tore - Respekt!

  7. Sieger der Kreisqualifikation!!:Das ist natürlich das Ziel der Mannschaft, die am Sonntag ab 10.00 Uhr in der Realschule auf die Clubs aus Oespel-Kley, Hüllhorst, Oerlinghausen und Ibbenbüren trifft. Nach dem Durchmarsch durch die Kreisqualifikation (4 Spiele, 4 Siege) sind die Erwartungen hoch, aber die Gegner auch alle unbekannt. Eine unangenehme Situation, zumal wir ein gewaltiges Handicap hinnehmen müssen.

  8. Die männliche A im Spiel gegen die TSG Altenhagen-HeepenDie männliche A1 Jugend wird Dritter beim Turnier der zweiten Qualirunde auf HV-Ebene in Unna und steigt damit in die Verbandsliga auf! Nach einem katastrophalen Samstag gelang dem jungen Team von Coach Möppi Kastrup am Sonntag dank großartigem Handball eine großartige Wiederauferstehung, an deren Ende schließlich doch noch das direkte Verbandsligaticket unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Damit hat die Mannschaft das Ziel dieser Aufstiegsrunde zum frühestmöglichen Zeitpunkt erreicht und darf sich nun völlig verdient auf die kommenden terminfreien Wochenenden freuen.

  9. Benefizspiel TuS 97 vs. Handball AllstarsZugunsten von "OWL zeigt Herz" spielte der TuS 97 vor ausverkaufter Halle gegen die Handball Allstars um den Weltmeister-Trainer von 2007 Heiner Brand. Mit dabei waren Henning Fritz, Stefan Kretzschmar, Daniel Stephan, Sebastian Preiß, Christian Schwarzer und viele mehr....

    Das Video der Partie kann jetzt hier angesehen werden:

  10. mA20170312Die männliche A1 Jugend hat das erste Qualiturnier auf HV-Ebene gewonnen! Im wunderschönen Grohe-Forum in Hemer überzeugten die Jürmker nach einer knappen Auftaktniederlage auf ganzer Linie und zerschredderten alle folgenden Gegner in tausend Einzelteile. Der Turniersieg war ein ganz wichtiger Schritt zur angestrebten Verbandsligaqualifikation und hält ganz nebenbei sogar noch den kühnen Oberligatraum am Leben.