Nachrichen von der Homepage des TuS 97

Zum Weiterlesen auf die Überschriften klicken.

TuS 97 Bielefeld Jöllenbeck - Handball ganz oben in Bielefeld
  1. Sieg im Duell der Torschützenköniginnen: Emma Pfennig gegen Luisa Wentrup (rechts)Nachdem die weibliche C-Jugend in zwei Nachholspielen an Trainingsabenden gegen JSG Werther/ Borgholzhausen (31:15) und VfL Herford (42:31) die erwarteten Siege eingefahren hatte, stand am vergangenen Wochenende das letzte Spiel der Vorrunde bei der JSG NSM-Nettelstedt auf dem Terminkalender. Und diese Mannschaft hatte im Hinspiel den Mädels von Tina Steinsiek die einzige Niederlage beschert. Klar, dass es hier um eine Revanche ging. Aber der Reihe nach.

  2. 1310103003Gleich sieben junge Jöllenbecker Handballlehrer haben ihre C-Lizenzausbildung in den letzten Wochen erfolgreich abgeschlossen. Damit stellte der TuS 97 mit großem Abstand die stärkste Fraktion in den insgesamt 130 Stunden umfassenden Lehrgängen des HV Westfalen. Neben unseren eigenen Trainern gelten die Gratulationen ebenfalls dem Ex-Jöllenbecker Yannick Hansel (inzwischen in Brockhagen tätig) und A-Jugend-Spieler Maxim Bockermann, der in seinem Heimatverein TuS Brake als Trainer aktiv ist.

  3. Am vergangenen Sonntag machte sich die wA-Jugend auf eine abenteuerliche Reise durch Schnee und Eis nach Lenzinghausen. Als klarer Favorit, starteten sie ohne jeglichen Druck in das Spiel und bereits nach der 14. Minute war die Jöllenbecker Dominanz bei einem Spielstand von 7:2 klar zu erkennen. Trotz unzähliger technischer Fehler und Fehlwürfe, wurde der Vorsprung durch, einige Tempogegenstöße und einfache Tore durch Einläufer, weiter ausgebaut.

  4. Die männliche A1 gewinnt am elften Spieltag der Verbandsliga mit 19:36 (10:18) bei der HSG Rietberg/Mastholte. Gegen den teils überforderten Tabellenletzten war der Sieg zu jeder Zeit ungefährdet und völlig verdient. Es folgt diesmal nicht zwingend ein Spiel-, sondern eher ein Erlebnisbericht.

  5. Die weibliche A gewinnt am letzten Samstag 37:13 (18:4) gegen JSG Handball LöMO. Von Anfang an war klar, dass der Gegner an diesem Wochenende keine große Herausforderung sein wird. Deswegen hatten sich die Mädels vorgenommen einige Spielzüge zu üben und vor allem vorne viele Tore zu werfen und hinten wenige zu kassieren.

  6. Am vergangenen Samstag musste die 2. Damen zum Auswärtsspiel bei der 2. Damen der Spvg. Steinhagen antreten. Nach dem super Spiel der letzten Woche wollten wir an unsere gute Leistung anknüpfen - was uns jedoch nicht gelang.

  7. Die männliche A1 gewinnt am neunten Spieltag der Verbandsliga mit 26:21 (14:12) gegen Handball Bad Salzuflen. Beim dritten Heimsieg aus den letzten vier Heimspielen überzeugte vor allem der aggressive Deckungsverbund, der die Basis für wichtige zwei Punkte legte.

  8. Nach 5 Niederlagen in Folge konnte endlich wieder mal gepunktet werden. Beim Tabellenschlusslicht CVJM Rödinghausen mussten wir am späten Sonntagabend antreten. Vielleicht war es der späten Anwurzeit oder aber auch dem negativ Trend der Vorwochen geschuldet, dass wir sehr schwer ins Spiel fanden. Insbesondere den Rückraum Linken der Rödinghauser bekamen wir überhaupt nicht in den Griff und taten uns auch im Angriff schwer und somit stand es nach acht Minuten ausgeglichen 4:4.

  9. Die gegnerische Mannschaft von Union Halle war nicht die beste und deswegen haben wir sie unterschätzt und wurden in der ersten Halbzeit zeitweise überrumpelt. Nichtsdestotrotz haben wir eine relativ gute Abwehr gehabt. Bis auf die Größenunterschiede auf den jeweiligen Positionen wie Halb oder Mitte waren wir echt gut dabei.

  10. Am Samstagnachmittag empfang die Dritte des TuS den Tabellenletzten aus Quelle/Ummeln in eigener Halle. Nach starkem Beginn siegte man letztendlich verdient mit 33:21 (19:9) und schob sich sogar in der Tabelle der Kreisliga A auf Platz 3 vor.