Nachrichen von der Homepage des TuS 97

Zum Weiterlesen auf die Überschriften klicken.

TuS 97 Bielefeld Jöllenbeck - Handball ganz oben in Bielefeld
  1. Trainer/innen gesuchtDu bist handballbegeistert und hast Spaß am Ehrenamt? Eventuell spielst Du auch noch selbst Handball und willst wieder selbst ins Spiel einsteigen? Der Tus97 Bielefeld/Jöllenbeck ist mit 19 Jugendmannschaften und neun Erwachsenenteams im Spielbetrieb der größte Handballverein in OWL und sucht für die kommende Saison 18/19 noch Jugendtrainer/innen.

  2. Nach der erfolgreichen Oberligaqualifikation (übrigens als einzige wB-Mannschaft des Handballkreises Bielefeld-Herford!) möchten wir die pflichtspielfreie Zeit nutzen, um uns bei den Sponsoren der kommenden Saison 2018/2019 zu bedanken.

  3. 1310103003Der TuS 97 hatte bereits auf der Jahreshauptversammlung (JHV) in 2016 eine veränderte Vorstandsstruktur vorgestellt und gleichzeitig den Vorstand verjüngt. Am vergangenen Freitag wurde dieser Prozess im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung fortgesetzt. Hierbei wurden wichtige Weichenstellungen vorgenommen, die den Tus 97 in den kommenden Jahren in allen drei Bereichen weiterentwickeln werden.

  4. Seit den Osterferien haben die D1-Jungs in den Turnieren der Pokalrunde darauf hingearbeitet, in die Pokalendrunde einzuziehen und sich durch hervorragende Auftritte und 12:0 Punkte aus 6 Spielen nicht nur Tabellenplatz Eins in ihrer Vorrundengruppe erspielt, sondern auch das Privileg, das Endturnier selbst auszurichten zu dürfen. Am vergangenen Sonntag um 14 Uhr war es dann endlich soweit: Die Jungs durften das Turnier mit ihrem Spiel gegen HT SF Senne eröffnen und versuchen, die Pokalsaison kurz vor Beginn der Sommerferien mit einem erfolgreichen Finaltag zu krönen.

  5. HörsteNach der wirklich anstrengenden aber erfolgreichen Vorbereitung auf die Qualifikation zur Oberliga, stand für die wB nun ersteinmal ein etwas entspannteres Programm auf dem Plan.

  6. Scholle übergibt Nora die D-MädelsSie ist gerade erst 20 Jahre alt und hat bereits fünf Jahre Trainererfahrung. Im Sommer 2012 begann sie bei den Minis als Co-Trainerin, begleitete anschließend einige E-Jugendmannschaften und übernahm dann in 2017 hauptverantwortlich das Training der B2-Mädchen.  Die Rede ist von Nora Höner, die in ihrer eigenen Tus97-Jugendzeit immer überkreislich für den Tus97 gespielt hat und nun von einem einjährigen Auslandsaufenthalt zurückgekehrt ist.

  7. Anna, Lisa, Alicia, Lena, Lars-Ole (von oben links), Lina, Pauli, Finnja, Nele, Merle (mitte), Lilly (unten)Da die wB2 dieses Jahr leider nicht an der Pokalrunde teilnehmen konnte, standen erst vergangenes Wochenende (28.06. - 01.07.) die ersten Spiele für das Team an – und dabei direkt das volle Programm: Sowohl Freitag, als auch Samstag sollte ein Turnier stattfinden. Auch wenn bei Rasenturnieren natürlich der Spaß im Vordergrund steht, wollte die Mannschaft dennoch ihr Können beweisen, was am Samstag schließlich auch souverän gelang. Doch erst mal der Reihe nach.

  8. Die A-Mädels freuen sich unmittelbar nach dem Turnier über den Aufstieg.Drei aus vier. Das ist die Bilanz aus Sicht des Tus 97 nach Abschluss der Jugendaufstiegsrunde. Die A-Teams und die B-Mädels stiegen wie erwartet auf. Das Team der B-Jungs scheidet etwas unglücklich aus der Qualifikation aus.

  9. Nachdem die D1-Jungs bereits in den ersten beiden Pokalturnieren mit vier deutlichen Siegen überzeugen konnten (22:9 gegen EGB Bielefeld, 19:12 gegen Lenzinghausen-Spenge, 19:12 gegen Rödinghausen und 30:9 gegen Altenhagen-Heepen 2), stand am vergangenen Samstag nach einer einmonatigen Spielpause endlich das dritte und letzte Pokalturnier an. Vor Turnierbeginn war klar: Ein Sieg würde ausreichen, um sich definitiv für die Pokalendrunde zu qualifizieren, bei zwei Siegen würde das Pokalendturnier zur Krönung sogar zuhause in Jöllenbeck stattfinden.

  10. Jubel, Trubel, Heiterkeit nach dem entscheidenden SiegSonntag, 18.18 Uhr in Nettelstedt. Hallentemperatur 27 Grad, Luftfeuchtigkeit bei 92%. Der TuS N Lübbecke ist gerade aus der 1. Bundesliga abgestiegen und die beiden Damen hinter der Theke der Nettelstedter Sportbar sind richtig enttäuscht. Trotzdem toben unten auf dem Parkett 13 recht junge Damen sowie ein junger Herr im Kreis herum und auf der Tribüne applaudieren gut 20 schweißgebadete Fans. Die weibliche B-Jugend des TuS97 wird auch in der Saison 2018/19 wieder in der OBERLIGA spielen!