TuS Eintracht gewinnt Mini-WM in Jöllenbeck

thumb NW20180528Besser hätte der Start in den Fußballsommer nicht sein können. Strahlender Sonnenschein, toller Fußball und ein buntes Rahmenprogramm sorgten bei den Teilnehmern und Helfern der  Mini-WM der Heimat Krankenkasse, ausgerichtet von der Fußballabteilung des TuS Jöllenbeck und präsentiert von FuPa Ostwestfalen und der Neuen Westfälischen, für beste Laune.

Im Finale kam es zum Showdown zwischen Japan und Schweden, der erst nach einem packenden Achtmeterschießen mit 5:4 seinen Sieger fand. Schweden, das sich im Halbfinale gegen Gastgeber Spanien (TuS Jöllenbeck 1) mit 1:0 durchsetzte, war am Ende der glückliche Sieger. Die Jungs holten sich auch gleich den verdienten WM-Pokal.

32 Mannschaften gingen an den beiden Turniertagen an den Start. Neben dem Platz gab es ein Rahmenprogramm. Der Dribbel-König konnte ausgespielt, der stärkste Schuss gemessen, auf der Hüpfburg getobt, gekickert und der Körper auf einer Körperanalysewaage betrachtet werden.

Alle Tore und Ergebnisse finden sich hier in der FuPa Torschow zur Mini-WM 2018.

Weitere Informationen finden sich in den Artikeln der Neuen Westfälischen Zeitung:

pdf"TuS Eintracht wird Mini-Weltmeister" (28.05.2018)pdfFotostrecke (29.05.2018)

pdf"Es ist angerichtet - Mini-WM in Jöllenbeck" (26.05.2018)

pdf "Jöllenbeck statt Moskau" (25.05.2018)pdf"Attraktives Rahmenprogramm" (25.05.2018)

"Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion." Link zu nw.de.