thumb U32 Westfalenmeisterschaft 2018 2Bei strahlendem Sonnenschein in Kaiserau haben sich "die alten Herren" aus Jürmke mit dem Gewinn der Westfalenmeisterschaft für die Westdeutsche Ü32 Meisterschaft und die inoffizielle Deutsche Ü32 Meisterschaft qualifiziert. Auf dem Weg dahin musste man sich gegen 24 Teams durchsetzen. Die Dramaturgie im Halbfinale und im Finale war fast identisch. In beiden Spiele war Jöllenbeck die bessere Mannschaft, musste dennoch ins Neunmeterschießen.

Im Halbfinale begannen die Jöllenbecker mit Sören Siek, der schmerzlos zum 1:0 verwandelte, nach dem 1:1 durch den Titelverteidiger Hagen 1911 traf Ilyas Cakar sicher zum 2:1. Den nächsten Schuss parierte unser Torwart Yorck Bergenthal sensationell, sodass Michael Zozmann, der mit seinem 1:0 gegen Wanne-Eickel bereits im Viertelfinale das entscheidenede Tor erzielt hatte, mit seinem Treffer zum vorentscheidenden 3:1 das Tor zum Finale öffnete. Dort traf man auf Stadtlohn, die sich mit nur zwei Auswechselspielern durch den Turniertag gekämpft hatten. Verständlicherweise ging der Gegner sehr defensiv zur Sache, am Traumtor von Christoph Stöck, der mit dem Rücken zum Tor stehend den Ball irgendwie über den Torwart bugsierte, konnten sie aber nichts machen. Danach sah Jöllenbeck eigentlich wie der sichere und verdiente Sieger aus, dennoch schaffte es ein Stadtlohner Stürmer, sich mit allerletzter Kraft und Willen durchzusetzen und mit etwas Glück 60sec vor Schluss den Ausgleich zu erzielen. Da die folgende Doppelchance für den TuS zu keinem Tor führte, musste man wieder ins Neunmeterschießen. Gleicher Verlauf: Siek 1:0, 1:1, 2:1 Cakar, gehalten, 3:1 Zozmann, Westfalenmeister!

thumb U32 Westfalenmeisterschaft 2018 1thumb U32 Westfalenmeisterschaft 2018 3

"Jürmker außer Rand und Band" (online Ausgabe Westfalenblatt 18.06.2018)