Kunstturnerinnen Bochum 16.05.2015Am 16. Mai fanden in Bochum die jährlichen Westfälischen Nachwuchsmeisterschaften im Kunstturnen statt. Insgesamt starteten ca. 50 Mädchen der 7-11 Jährigen.  Für den TUS Jöllenbeck gingen drei Turnerinnen der Altersklasse (AK) 7 und 8 an den Start.

Der erste Durchgang  begann mit dem Wettkampf der AK 8, in dem Lena Führ und Ronja Pohl starteten. Dieser Wettkampf war für beide Turnerinnen der erste in dieser Altersklasse und somit hatten sie an manchen Geräten noch kleine Schwierigkeiten mit den vorgeschriebenen Pflichtübungen. 
Trotzdem gelang es Lena Führ sich mit der 3. besten Balkenübung und der 4. besten Barrenübungen gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen und sie landete nach einem gelungen Wettkampf mit insgesamt 46,30 erturnten Punkten auf einem hervorragenden dritten Platz.

Für ihre Mannschaftskameradin Ronja Pohl, für die es der erste Wettkampf auf dieser Ebene war, verlief der Wettkampf leider weniger erfolgreich, denn sie verlor auf Grund mehrerer Stürze am Barren und Boden wertvolle Punkte und konnte nicht alle geforderten Elemente zeigen. Am Ende landete sie mit 29,80 Punkten auf dem 21. Platz, den sie sicher im Herbst dieses Jahr bei den zweiten Westfälischen Nachwuchsmeisterschaften ausbauen kann.

In der jüngsten Altersklasse, der AK 7, ging Fiona Koch für den TUS Jöllenbeck an den Start. Auch für sie war es der erste große Wettkampf auf dieser Ebene. Sie zeigte an allen vier Geräten gelungene Übungen, verlor aber durch einen Sturz am Balken einen wichtigen Punkt. Am Ende konnte sie sich mit 42,40 Punkten über einen 8. Platz im Mittelfeld der 14 Turnerinnen ihrer Altersklasse freuen.

Alle drei Turnerinnen werden im Herbst erneut bei den zweiten Westfälischen Nachwuchsmeisterschaften starten und haben so noch viel Zeit ihre Leistungen weiter auszubauen.

Nachwuchsturnerinnen TUS Jöllenbeck AK 7 und 8   von links: Lena, Fiona, Ronja